Herzlich Willkommen beim

FUSSBALL-CLUB MARBACH e.V.

Sichtungstag der A- B- C- Jugend
Freitag, 02.06.2017 um 18.00 Uhr
im Hainbuch Stadion des FC Marbach

Bezirkspokalsieger 2016/17 FC Marbach

        von FC Marbach

FC Marbach im Focus

        von FC Marbach

Der FCler goes online!

Der FCler goes online!

Hier im Netz: Der aktuelle FC-ler

(nachlesen, stöbern und informieren...)

Abgänge und Zugänge 1. Mannschaft:

Abgänge:
Dennis Vorbusch (TSV 1899 Benningen)
Lukas Möhle (TSV 1899 Benningen)
Marvin Schnalke (TSV 1899 Benningen)
Patrick Flamm (TSV 1899 Benningen)
Denis Kolak (NK Croatia Bietigheim)
Leon Kraguljac (NK Croatia Bietigheim)
Jerry Kleiss (TSV Köngen)
Nikola Sremac (TV Zazenhausen)
Maximilian Lübbe (Studium)
José Marcias (Karriereende)

Zugänge:
Patrick Demut (07 Ludwigsburg)
Tim Vogel (07 Ludwigsburg)
Timo Binder (07 Ludwigsburg)
Steffen Leibold (07 Ludwigsburg)
Marco Caniglia (Sonnenhof U19)
Nesreddin Kenniche (Hellas Bietigheim)
Konrad Laing (eig. Jugend)
Christian Benz (eig. Jugend)
Lukas Danner (eig. Jugend)
Seyithan Erdogan (eig. Jugend)

Termine

FSV 08 Bissingen - FCM I

 03.06.2017 17:30


1. Mannschaft

Der FC Marbach erfüllt seine Pflichtaufgabe

        von FC Marbach

Marbacher Zeitung von Lars Laucke

Die härtesten Gegner waren für Fußball-Bezirksligist FC Marbach am Sonntagnachmittag wohl eher die Hitze und das Pokalfinale vom Donnerstag, das der Mannschaft noch in den Knochen steckte. Gegner Hellas Bietigheim – als Tabellenletzter längst sicherer Absteiger – war es auf keinen Fall. Nur wenige Gästespieler zeigten Bezirksliganiveau, die Hellas-Elf konnte sich am Ende glücklich schätzen, nicht zweistellig vom Platz geschossen worden zu sein. Die Schillerstädter setzten sich schließlich mit 6:0 (2:0) durch, ließen dabei aber noch reihenweise Großchancen liegen.Für die Marbacher war es wichtig, sich im Fernduell mit dem einen Punkt besseren Spitzenreiter SV Kornwestheim keine Blöße zu geben. Dementsprechend beruhigend war dann das 1:0 bereits nach zwei Minuten. Kordian Zieba hatte Nesreddin Kenniche mit einem schönen Lupfer auf die Reise geschickt, der FC-Torjäger verwandelte per Direktabnahme. Bis zum 2:0 dauerte es aber bis kurz vor der Pause. Das lag unter anderem daran, dass Angelo de Capua gleich dreimal das Aluminium traf. Einmal sprang sein aus spitzem Winkel abgegebener Schuss vom Innenpfosten wieder ins Feld (24.), dann landete ein Schlenzer an der Latte (26.), und schließlich lenkte Hellas-Keeper Cedric Huber – bester Spieler seines Teams – einen Schuss an die Unterkante der Latte, von wo aus der Ball auf die Linie und wieder ins Feld sprang. In der 41. Minute war es aber so weit. Nach Vorarbeit von Steffen Leibold überlupfte Kenniche den Hellas-Keeper zum 2:0.

Nach dem Wechsel waren die Marbacher zunächst darauf konzentriert, das Spiel zu kontrollieren. So dauerte es bis zur 63. Minute, ehe das 3:0 fiel – unter tatkräftiger Mithilfe der Bietigheimer Verteidigung. Nesreddin Kenniche sprintete in einen misslungenen Rückpass und ließ Huber keine Chance. Das 4:0 in der 75. Minute erzielte der erst kurz zuvor eingewechselte Sebastian Feilner nach einem schönen Angriff über die linke Seite. Treffer Nummer fünf ging auf das Konto von Haiko Eggert, der einen an Kenniche verschuldeten Foulelfmeter sicher verwandelte. Und den Schlusspunkt setzte dann wieder „Nessi“ Kenniche. Ausgangspunkt war diesmal Keeper Patrick Demut. Dessen Abwurf landete bei Angelo de Capua. Der spielte nach rechts auf Sebastian Feilner, und dessen Hereingabe vollstreckte Kenniche mit seinem vierten Treffer zum 6:0-Endstand.

Erfreulich aus Marbacher Sicht: Der schnelle Stürmer wird auch nächste Saison für den FC auf Torejagd gehen. Er hat zwei Angebote anderer Vereine abgelehnt und bleibt in der Schillerstadt. „Ich bin überzeugt von der Mannschaft und vom Trainer. Deshalb glaube ich, dass es die richtige Entscheidung ist“, sagte er nach dem Schlusspfiff. FC-Coach Christian Seeber hob hervor, „dass auch der Rest der Mannschaft wohl komplett zusammenbleiben wird“ und freute sich, dass „die Mannschaft das Spiel bei den hohen Temperaturen heute gut angenommen hat. Wir hätten sicherlich noch mehr Tore schießen können. Aber es ist nicht immer einfach gegen einen Gegner, der nicht wirklich am Spiel teilnehmen will“, so Seeber weiter.Erfreulich aus Vereinssicht war übrigens auch, dass in dieser Partie insgesamt sechs Spieler zum Einsatz kamen, die aus derFC-Jugend stammen und allesamt noch keine 22 Jahre alt sind. Damit sich dieser Trend auch fortsetzt, veranstaltet der FC Marbach übrigens am kommenden Freitag ab 18 Uhr im Hainbuch Stadion ein Sichtungstraining für die A- bis C-Jugend, zu dem alle interessierten Spieler aus der Umgebung eingeladen sind. Geleitet wird diese Sichtung übrigens von einem neuen Trainergespann, das der FC für die A- und B-Jugend engagiert hat.

FC Marbach: Demut – Weinzierl (64. Erdogan), Eggert, Schreckenberger (36. Benz), Bez – Leibold (66. Heinrich), Zieba, Fees, de Capua – Kodal (73. Feilner), Kenniche.
 
Weiterlesen...

Der FC Marbach dominiert das Bezirkspokal Endspiel

        von FC Marbach

Die "Bier-Krönung" des Chris Seeber zum überzeugenden 4:0 Erfolgs gegen den TSV Flacht

Marbacher Zeitung von Lars Laucke 26.05.2017

Steinheim - So deutlich hatte das Finale des Fußball-Bezirkspokals wohl kaum jemand erwartet. Mit 4:0 (1:0) hat der FC Marbach den TSV Flacht am späten Donnerstagnachmittag besiegt – und dies auch in der Höhe vollkommen verdient.

In der gesamten ersten Hälfte kam nicht ein einziger Ball auf das Tor des FC Marbach. Auf der anderen Seite hatten die Schillerstädter reihenweise Großchancen. Die erste nach zehn Minuten, als Nesreddin Kenniches Solo zwar im Strafraum von einem Verteidiger gestoppt wurde, der Ball aber zu Steffen Leibold kam. Dessen Schuss aus zwölf Metern verfehlte das Tor jedoch knapp. In der 13. Minute parierte TSV-Keeper Tobias Rünz einen Schuss von Kenniche, war sechs Minuten später aber maßgeblich am Rückstand seines Teams beteiligt. Muhammet Kodal schien den Ball im Flachter Strafraum schon verloren zu haben, die Kugel kam nach einem Querschläger vermeintlich ungefährlich in Richtung Tor. Doch Rünz ließ den Ball abklatschen, und Nesreddin Kenniche war zum 1:0 für die Marbacher zur Stelle. Bis zur Pause hätte es locker 2:0 oder 3:0 stehen können, wenn nicht müssen. Doch Kenniche traf bei einem Konter aus spitzem Winkel nur den Pfosten des verwaisten Tores, nachdem er Rünz zuvor hatte aussteigen lassen. Nur Sekunden später scheiterte Angelo de Capua ähnlich frei am TSV-Schlussmann. Und der Abschluss von Muhammet Kodal in der 41. Minute ging nur ans Außennetz. „Ich hatte ein bisschen Bedenken, weil wir im Laufe der Saison ja oft nach der Pause Tore kassiert haben“, gab FC-Coach Christian Seeber später zu.

Doch diese Sorge war diesmal unbegründet. Denn schon in der 52. Minute liefen die schnellen Marbacher Offensivspieler der TSV-Abwehr einmal mehr davon. Die Vorarbeit von Nesreddin Kenniche nutzte Angelo de Capua zum 2:0. Wenn nicht dies bereits die Entscheidung war, dann spätestens das 3:0 in der 58. Minute. Nach einem Flachter Fehlpass im Mittelfeld spielte Pierre Fees den Ball wunderschön direkt in die Spitze und in den Lauf von Kenniche. Der machte es diesmal besser als in der ersten Halbzeit und ließ Tobias Rünz keine Chance. Und endgültig war dann bereits eine Minute später der Deckel drauf, als Muhammet Kodal einen Konter der Schillerstädter zum 4:0 abschloss.

Die Marbacher nahmen nun merklich das Tempo aus dem Spiel, konzentrierten sich darauf, die Partie zu kontrollieren und liefen noch einige Konter. Mit etwas mehr Konsequenz und etwas weniger Abseitspositionen hätte das Ergebnis durchaus noch höher ausfallen können. In der 63. Minute kam dann der erste Ball aufs Tor von FC-Keeper Patrick Demut. Der 20-Meter-Schuss war aber auch nur deshalb erwähnenswert, weil es eben eine Premiere war. Doch Demut hatte keine Probleme, den Ball zu fangen. Wirklich gefordert wurde er nur ein einziges Mal, als Flachts Lukas Schramm in der 76. Minute bei einem Konter frei vor ihm auftauchte. Doch Demut war zur Stelle und parierte den Schuss im Nachfassen.

Die Partie war da schon längst gelaufen. Der Schiedsrichter pfiff die Begegnung pünktlich ab und startete damit die Marbacher Feier, die aber nicht zu überschwänglich ausfallen sollte – zumindest nach den Vorstellungen von Christian Seeber: „Der Pokalsieg ist super. Aber letztlich ist es nur eine Randnotiz. Denn das große Ziel ist jetzt der Aufstieg, am Sonntag gegen Hellas Bietigheim wird es ein ganz anderes Spiel“, lenkte er den Blick bereits nach vorn.

FC Marbach:
Demut – Weinzierl, Eggert, Bez, Schreckenberger – Leibold (66. Leibold), Zieba, de Capua (79. Feilner), Fees (71. Benz) – Kodal (84. Erdogan), Kenniche.

Weiterlesen...

2. Mannschaft

FC Marbach II - GSV Steinheim

        von Ritter

Kreisliga B Mannschaft Saison 2016/2017
Kreisliga B Mannschaft Saison 2016/2017

T.H. - Der neue FCM 2-Coach José Carneiro bringt zu seinem Debüt an der Seitenlinie drei Punkte zum Saisonstart gegen den GSV Steinheim mit. Obwohl es gegen Ende der Partie nochmals spannend wird, reicht eine durchwachsene Leistung gegen einen unangenehmen Gegner zum Premierendreier.

Weiterlesen...

Jugend

Drittes FC Marbach Jugendfußballcamp

        von Andreas Fest

3. FC Marbach Fussballcamp Juni 2017
3. FC Marbach Fussballcamp Juni 2017

Vom 07. bis 09. Juni 2017 findet täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr im HAINBUCH-Stadion (inkl. Solarhalle, Nebenplatz oder Kunstrasenspielfeld) für die F- bis C-Junioren/innen das dritte Fussballcamp in Marbach statt. Nicht nur für die Feldspieler gibt es wieder spannende und tolle Trainingseinheiten, auch das separate Torspielertraining wird erneut angeboten.

Weiterlesen...

30.05.2017

14:55 Uhr

Online:

7

Besucher heute:

38

Besucher gesamt:

73.827

Zugriffe heute:

83

Zugriffe gesamt:

189.871

Besucher pro Tag:

Ø 82

Zählung seit:

 13.12.2014