Herzlich Willkommen beim

FUSSBALL-CLUB MARBACH e.V.

Seeber: "Mit der vergangenen Saison sehr zufrieden!"

        von FC Marbach

Interview mit Christian Seeber, Trainer vom FC Marbach auf Fupa.net

Christan Seeber und der FC Marbach gehören auch nächstes Jahr zu den Favoriten um den Aufstieg.
Christan Seeber und der FC Marbach gehören auch nächstes Jahr zu den Favoriten um den Aufstieg.

Noch vor einem Monat musste man die bittere Niederlage in der Relegation gegen den TSV Schwaikheim um den Aufstieg in die Landesliga hinnehmen. Seit 2014 ist Christian Seeber Trainer des FC Marbach, vorher trainierte er unter anderem die SpVgg 07 Ludwigsburg, den VFL Waiblingen und den TSV Merklingen. In einem Gespräch mit Ligaverwalter Tobias Rünz sprach Christian Seeber über die Niederlage in der Relegation, die kommende Saison und die Neuzugänge. Besonders zu erwähnen ist die Neuverpflichtung von Steffen Leibold, welcher Landes- und Verbandligaerfahrung mitbringt.

Christian Seeber, vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst für ein gemeinsames Interview. Mit dem Aufstieg in die Landesliga über die Relegation hat es am Ende gegen TSV Schaikheim nicht geklappt. Nach einem super Comeback, musste man in der 93. Minute noch den entscheidenden Treffer hinnehmen. Was sind die Gründe, dass es in diesem Spiel nicht zu einem Sieg gereicht hat?

Christian Seeber: Die Mannschaft bot dort eine phantastische Leistung, wir waren das klar bessere Team, bei einer Standardsituation aber nicht wach. Diese Partie war auch ein Spiegelbild der Saison. Wir haben gut gespielt, erspielen genug Chancen die wir nicht konsequent zu Ende spielen, und dem Gegner gelingt dann aus ganz wenigen Möglichkeiten ein Treffer.

Ihr habt die vergangene Bezirksliga Saison auf dem zweiten Platz abgeschlossen. Vor allem aber habt ihr eine super Rückrunde hingelegt und nur gegen die Reservemannschaften der SKV Rutesheim und dem FV Löchgau eine Niederlage hinnehmen müssen, dafür aber gegen den Meister TV Pflugfelden 6:2 gewonnen. Bist du mit der vergangenen Saison zufrieden, obwohl ihr euer Ziel Aufstieg verpasst habt?


Christian Seeber: Von Vereinsseite her sind wir mit der vergangenen Saison sehr zufrieden. Leider haben wir gerade in der Hinrunde wichtige Punkte liegen lassen. Einige dieser Punkteteilungen, insbesondere gegen Mannschaften des hinteren Bereichs der Tabelle, waren für uns etwas unglücklich - von daher war ich persönlich nicht ganz zufrieden. In der Rückrunde haben wir dann einiges besser gemacht und mehr Stabilität in der Defensive gehabt. Die Relegation war eine riesen Sache für uns. Wann spielt man in der Bezirksliga mal vor 600 – 800 Zuschauern? Hier möchte ich auch mal gerne meine Wertschätzung an unsere Vorstandschaft, allen voran unsere Vorsitzenden Sibylle Wieland, bekunden, die mit ihrem ehrenamtlich, unermüdlichen Engagement den Grundstein zum Erfolg gelegt haben.

In der Defensive standet ihr in der letzten Saison sehr kompakt, mit nur 27 Gegentore und elf Zu-Null-Spielen - damit habt ihr am wenigsten Gegentore aller Mannschaften bekommen. Was waren die Gründe dafür?


Christian Seeber: Verteidigungsarbeit hat eine neue Wertigkeit bekommen. Wir haben ein paar taktische Dinge verändert, sichern einige Räume anders ab. Unsere Haltung zum Verteidigen und die wenigen Gegentore hat sich im Laufe der Saison motivierend auf die Mannschaft übertragen. Dann hat man auch mal das Quäntchen Glück.

Nun kommen wir zur Saison 16/17. Gibt es von deiner Seite bereits eine klare Zielvorgabe für die neue Saison?


Christian Seeber: Den Aufstieg in die Landesliga geben wir nicht vorbehaltlos als Zielstellung aus. Wir haben zwar einen sehr guten Kader zusammengestellt, jedoch am Beispiel Pflugfelden war zu erkennen, dass es jede Saison eine “Überfliegermannschaft” geben kann mit der man so nicht geplant hatte. Man muss auch sehen, wie man verletzungsfrei über die Runde kommt. Mit unseren Verstärkungen traue ich der Mannschaft sehr wohl zu, sich unter den ersten drei Mannschaften zu etablieren. Dieses Ziel gehen wir sehr optimistisch an!

Aus angegeben Anlass muss ich auch dich fragen, was hältst du von der kommenden Saison mit 18 Mannschaften?


Christian Seeber: Durch den damit verbundenen verschärften Abstieg wird es bestimmt eine sehr anspruchsvolle, auf guten Niveau ablaufende Saison werden. Hierbei wird es sehr wichtig sein, schon in der Hinrunde ein gutes Punktepolster zu sammeln, um nicht aus welchen Gründen auch immer, in den Sog des Abstiegskampfs zukommen.

Mit dem TSV Eltingen, TSV Münchingen, SV Salamander Kornwestheim und FV Ingersheim sind vier Mannschaften aus der Landesliga abgestiegen. Wo siehst du die vier Mannschaften?

Christian Seeber: Ich kann mir vorstellen, dass Kornwestheim durch seine langjährig gewachsenen Strukturen und Zusammenbleiben der Truppe eine wichtige Rolle im Aufstiegskampf mitspielen kann. Bei Ingersheim, Münchingen und Eltingen muss man abwarten, wie die großen personellen Wechsel auf das Mannschaftsgefüge auswirken werden.

Welche Mannschaften kämpfen deiner Meinung mit euch um den Aufstieg in die Landesliga?


Christian Seeber: Salamander Kornwestheim, TSV Merklingen; TSV Flacht, SKV Rutesheim II.

Mit Dennis Vorbusch verlässt euch euer Stammkeeper aus der vergangenen Saison zum TSV 1899 Benningen, gibt es weitere Abgänge zu vermelden?

Christian Seeber: Der Abgang nach vorausgegangener Zusage von Dennis Vorbusch hat uns neun Tage vor Transferschluss überrascht. Ich bin froh, dass wir mit Patrick Chanab noch einen äquivalenten Ersatz finden konnten. Weiter verlassen haben uns die Spieler Denis Kolak, Leon Kraguljac (Croatia Bietigheim); Marvin Schnalke, Lukas Möhle; Patrick Flamm (TSV 1899 Benningen); Patryk Jedrzejczyk (FV Ingersheim); Maximilian Lübbe, Jerry Kleiss (Studium); Nikola Sremac (TV Zazenhausen); José Macias (Karriereende).

Welche Neuzugänge kannst du vermelden und an wen hast du besondere Erwartungen?


Christian Seeber: Durch den Abstieg von den vier Landesligisten mussten wir agieren und die Qualität des Kaders weiter stärken. Wir haben bei unseren Neuverpflichtungen sehr viel auf Charakterstärke gelegt, um die Mannschaftsstruktur weiter zu festigen. Durch den Zugang von Steffen Leibold mit seiner Landes-/Verbandsligaerfahrung im defensiv Bereich und Torspieler Patrick Demut (Anm. 12 Nominierungen in der FuPa-Elf) vom Landesligisten 07 Ludwigsburg haben wir uns sportlich sehr gut verstärkt, aber auch Spieler wie Timo Binder, Tim Vogel, Nesreddine Kenniche, Marco Caniglia passen voll in unser Mannschaftsgefüge. Hinzu kommen noch die Spieler Christian Benz, Lukas Danner und Seyithan Erdogan  aus unserem eigenen Jugendbereich.

Mit Kordian Zieba, Spielführer der vergangenen Saison, haben wir bereits in der letzten Saison ein Interview geführt. Wie wichtig ist er für die Mannschaft gewesen und welche Rolle spielt er in der kommenden Saison?


Christian Seeber: Wir wissen in Marbach, was wir an Kordi haben. Er ist mein verlängerter Arm auf dem Platz, vertritt aber gleichzeitig auch die Interessen der Mannschaft und genießt bei allen eine hohe Wertschätzung. So wie er, muss ein Kapitän sein Amt ausüben.

Interview mit Christian Seeber, Trainer vom FC Marbach. Autor: Tobias Ranz / fupa.net

Der FCler goes online!

Der FCler goes online!

Hier im Netz: Der aktuelle FC-ler

(nachlesen, stöbern und informieren...)

Termine

Testspiel FCM : TV Öffingen

 27.07.2016 19:30
 Ort: Hainbuch Stadion

Testspiel GSV Hemmungen : FCM

 30.07.2016 16:30
 Ort: Hemmingen

Murr-Bottwartal-Turnier in Höpfigheim

 06.08.2016 - 07.08.2016
 Ort: Höpfigheim

Testspiel FCM : N.A.F.I. Stuttgart

 13.08.2016 17:00
 Ort: Hainbuch Stadion

Zweites FC Marbach Jugendfußballcamp

 02.11.2016 10:00 - 04.11.2016 16:00
 Ort: HAINBUCH-STADION Marbach

1. Mannschaft

TSV Grünbühl : FC Marbach

        von FC Marbach

Leon Kraguljac hat zwei Treffer zum Sieg des FC beigesteuert. Foto: Archiv (avanti)
Leon Kraguljac hat zwei Treffer zum Sieg des FC beigesteuert. Foto: Archiv (avanti)

Lars Lau­cke, Marbach - Der FC Mar­bach hat das letz­te re­gu­lä­re Sai­son­spiel der Fuß­ball-Be­zirks­li­ga beim TSV Grün­bühl und da­mit zu­gleich die „Ge­ne­ral­pro­be“ für die ers­te Run­de der Auf­stiegs­re­le­ga­ti­on mit 5:0 (3:0) ge­won­nen. Co-Trai­ner To­ni Car­nei­ro, der den zur Geg­ner­be­ob­ach­tung in Lein­gar­ten wei­len­den Chris­ti­an See­ber ver­trat, sah sein Team „in al­len Be­lan­gen über­le­gen“, be­dau­er­te aber die har­te Gang­art der Grün­büh­ler. Die­se woll­ten die letz­te Chan­ce auf den Klas­sen­er­halt nut­zen und „ha­ben ver­sucht, uns mit ih­rer Ag­gres­si­vi­tät den Schneid ab­zu­kau­fen“, be­rich­tet Car­nei­ro, des­sen Team sich zwar den­noch klar durch­setz­te, aber mit An­ge­lo De Ca­pua und Do­mi­nik Wein­zierl zwei Ver­letz­te zu be­kla­gen hat. „Das wa­ren zum Teil Ak­tio­nen, die nur das Ziel hat­ten, dem Geg­ner weh­zu­tun“, är­gert sich der Mar­ba­cher Co-Trai­ner.

Weiterlesen...

FC Marbach : TSV Merklingen

        von FC Marbach

In den ersten 45 Minuten wollte der Ball einfach nicht hinter die Linie. Die Marbacher waren da aber auch nicht zwingend genug. Foto: avanti
In den ersten 45 Minuten wollte der Ball einfach nicht hinter die Linie. Die Marbacher waren da aber auch nicht zwingend genug. Foto: avanti

Julia Spors, Marbach - Manchmal muss man eben auch zu etwas anderen Mitteln greifen. Um seinem Team einen Anreiz zu bieten, die Spannung im Hinblick auf die am 8. Juni beginnende Aufstiegs-Relegation hochzuhalten, hat FC-Trainer Christian Seeber seiner Mannschaft vor der Partie gegen den TSV Merklingen ein Kabinenfest in Aussicht gestellt. Um das zu bekommen, musste einfach nur ein Sieg im vorletzten Saisonspiel her. Und den gab es. Der FC Marbach gewann gestern Nachmittag mit 4:1 und darf dies nun am Donnerstag beim Kabinenfest gebührend begießen. Einer guten zweiten Hälfte sei Dank.

Weiterlesen...

2. Mannschaft

FC Marbach II - SGV Freiberg II

        von FC Marbach

T.H. - Da der FCM 2 am letzten Spieltag spielfrei ist, bestritt die Schwarzenberger Elf bereits an diesem Wochenende das letzte Saisonspiel. Für die Schillerstädter hatte die Partie aus tabellarischer Sicht keinerlei Wertigkeit, dennoch wollte man sich gegen die favorisierten Freiberger mit einer anständigen Leistung in die Sommerpause verabschieden. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel auf gutem Niveau mit Chancen auf beiden Seiten.

Weiterlesen...

VfB Tamm - FC Marbach II

        von FC Marbach

T.H. - Einen glanzlosen Auswärtssieg beim VfB Tamm feierte die Reserve des FC Marbach. Bei schwül-heißen Temperaturen brannten den Jungs jedoch die Füße nicht vom vielen Laufen, sondern vielmehr durch die kurzfristige Verlegung des Spiels auf das Kunstrasenfeld (!). Zu wenig Bewegung und zu wenig Kombinationsspiel verhinderten einen höheren Sieg gegen einen spielerisch stark limitierten Gegner, der gegen Ende des Spiels sogar zum Toreschießen eingeladen wurde.

Weiterlesen...

Jugend

Kaderplanung Jugend Saison 2016/2017

        von Jugendleitung

Kaderplanung der neuen Saison 16/17: 

 

Nachdem nun feststeht, dass unsere A-Jugend / B-Jugend und C-Jugend des FC Marbach jeweils den Klassenerhalt in den jeweiligen Staffeln geschafft haben, beginnt die Kaderplanung für die neue Saison. 

 

Um die Mannschaften zu verstärken und auch in der neuen Saison mindestens jeweils den Klassenerhalt in den Staffel vorzeitig zu sichern, sucht die Jugendabteilung weitere Spieler der Jahrgänge 2003 bis 1998! 

 

Bei Interesse anschreiben und/oder Telefon-/Handynr. hinterlassen. Wir rufen gerne zurück!

Weiterlesen...

24.07.2016

00:59 Uhr

Online:

13

Besucher heute:

38

Besucher gesamt:

51.233

Zugriffe heute:

113

Zugriffe gesamt:

134.435

Besucher pro Tag:

Ø 87

Zählung seit:

 13.12.2014